Metall & Stahl

Metall und Glas bieten ausserordentliche Möglichkeiten, um Arbeits- und Wohnräume zu gestalten. Dabei stehen nicht nur Überlegungen zur natürlichen Raumausleuchtung und zur Ästhetik im Vordergrund, sondern auch Flexibilität, Kosten und Wärmedämmung.

Der Metallbau befasst sich mit der Verarbeitung von Metallen und auch deren Verbund mit Nichtmetallen. Der Verbund von Metallen mit Kunststoffen und Glas ist Bestandteil bautechnischer Konstruktionen, wie zum Beispiel Fensterbau, Wintergärten und Geländeranlagen.

In den letzten Jahren nimmt die Wichtigkeit, Gebäude nachhaltig zu planen, zu bauen und zu betreiben, immer mehr zu. Kaum ein anderer Baustoff ist so gut für das Nachhaltige Bauen geeignet wie Stahl: Aufgrund seiner hohen Festigkeit kann er auch bei geringem Konstruktionsgewicht und filigranen Strukturen mühelos ganze Hochhäuser tragen. Stahl wird dort eingesetzt, wo hohe Festigkeitsanforderungen an die Konstruktion gestellt werden, zum Beispiel bei grossen Spannweiten von Dachtragwerken im Stahl-Skelettbau oder beispielsweise wenn ästhetische, formale Gestaltungsgründe schlanke Konstruktionen erfordern.

Die Fassade ist ein wichtiges Thema der Architektur. Mit der Moderne in der Architektur wurde auch versucht, der Fassade den Charakter des „Trennenden“ oder „maskenhaften“ zwischen Aussen und Innen zu nehmen.

Hinterlüftete Fassaden werden auch als Vorgehängte hinterlüftete Fassaden bezeichnet. Sie bestehen aus der eigentlichen Fassadenbekleidung (Witterungsschutz) und der durch einen Hinterlüftungsraum konstruktiv getrennt angeordneten Wärmedämmung.

Sandwichkonstruktionen bestehen aus einem Schaumkern und zwei metallischen Deckschichten. Dabei handelt es sich meistens um einen Kern aus Polyurethanschaum oder Mineralwolle. Durch den Verbund der metallische Deckschichten mit dem schubsteifen Kern ergibt sich für das Sandwichpaneel eine hohe Tragfähigkeit und eine grosse Steifigkeit.

Ein Balkon ist ein erhöhter, offener Austritt an einem Obergeschoss, der aus der Wand hervorkragt. Balkone werden heutzutage aufgrund des modernen Erscheinungsbildes von einer Brüstung oder einem Geländer aus Metall- und Stahlarbeiten eingefasst.

Ein Vordach ist diejenige Dachfläche, die über die Aussenwände auskragt und insbesondere bei Hauseingängen als Schutz vor der Witterung dient.

Häufig findet man Stahltreppen im Industrie- und Gewerbebau und Not- oder Feuertreppen. Aufgrund der statischen Qualitäten und flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten werden Stahltreppen auch gern für repräsentative Treppen eingesetzt. Stahl ermöglicht sehr filigrane Konstruktionen, was auch im höherwertigen Wohnungsbau geschätzt wird.

Die Stufen können entweder aus Gitterrosten oder aus Riffelblechen gefertigt sein, verbreitet ist jedoch der Einsatz von begehbarem Glas. Die Treppengeländer und Handläufe können ebenfalls aus Stahl gefertigt sein.

Ein Unterstand ist ein überdachter offener Platz als Schutz vor der Witterung. Unterstände werden regelmässig bei Bushaltestellen in Form von Wartehäuschen oder auf Bahnsteigen von Haltestationen zur Verfügung gestellt, um den wartenden Fahrgästen Schutz vor Wind und Regen zu bieten.

Die Entwicklung des Stahlbaus und Stahlbetonbaus sowie die Anwendung der Fachwerkkonstruktionen mit diesen Baustoffen machten es möglich, grosse stützenfreie Räume zu schaffen.

Referenzen